Caritas - "Jeder Mensch braucht ein Zuhause"

Ist der derzeitige Schwerpunkt des Caritasverbandes. Wohnungsnot, bezahlbarer Wohnraum sind Themen, die unsere Gesellschaft immer drängender beschäftigen. Verschiedene Projekte und Aktionen seitens der Caritas mit verschiedenen Kooperationspartnern versuchen Lösungen zu finden und Hilfen anzubieten.
 
„ Vermieten und Gutes tun – das Dachauer Wohnungsprojekt“
Menschen eine Chance geben, die auf dem regulären Wohnungsmarkt nicht so leicht unterkommen - dafür gibt es das neue Wohnungsprojekt der Caritas in Dachau.

Leerstehender Wohnraum trifft auf neue Mieter
Die Vermittlung durch die Dachauer Caritas kann ein Segen für eine fünfköpfige Familie mit niedrigem Einkommen sein. Mussten sich die drei Kinder vorher ein Zimmer teilen, haben nun zumindest die Schulkinder jeweils ein eigenes Zimmer, um dort in Ruhe die Hausaufgaben zu machen und auch, um zu lernen. „So könnte es künftig öfter laufen“, sagt Soziologin und Projektleiterin Aylin Beqiraj, die gerade dabei ist, das neue Wohnprojekt ans Laufen zu bringen. Das Ziel des Projekts ist es eine Brücke zu sein und leerstehenden Wohnraum im Landkreis für Wohnungssuchende, die es auf dem regulären Mietmarkt schwer haben, zugänglich zu machen. Wir, von der Caritas, gehen mit Blick auf  Erhebungen für den Mikrozensus davon aus, dass in Stadt und Landkreis Dachau etliche Wohnungen leer stehen. Dies ist der Fall, wenn die Eigentümer wirtschaftlich nicht auf die Mieteinnahmen angewiesen sind. „Unter diesen Wohnungsbesitzern gibt es welche, die sich sozial engagieren und Menschen eine Chance geben möchten“, so Beqiraj. Sie unterstützt dabei die Hürden abzubauen und Vertrauen zu schaffen - der Handlungsbedarf wächst und wächst, denn die Wohnungsnot ist bereits in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen. Unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Spende, damit es stärker ausgebaut werden kann.
 
Erste Erfolge und Ausblick
Nun muss das Projekt anlaufen. „Eine Wohnung konnten wir schon vermitteln. Dieses Jahr noch ein bis zwei weitere leerstehende Domizile zu finden und die Eigentümer bei der Mietersuche zu unterstützen, das wäre schön“, sagt die Projektleiterin. Langfristig soll das Wohnungsprojekt eine zuverlässige Anlaufstelle in Dachau werden, die die wachsende Wohnungsnot immerhin ein wenig bekämpft. Außerdem ist angedacht auch Modelle wie "Wohnen für Hilfe" oder Wohnungstausch anzubieten und zu vermitteln

Zurück

Hauptmenü